Helfer*innen für Katholik*inntag in Stuttgart gesucht!

Sie können sich als Einzelhelfende/ Kleingruppe (bis 4 Personen) oder als Gruppe (ab 5 Personen) bei uns anmelden (Näheres zur Gruppenanmeldung unter katholikentag.de/helfen/downloads).
Helfer:innen bekommen vom Katholikentagsteam:
– einen Helfendenausweis, um verschiedene Veranstaltungen des Katholikentags besuchen (Übersicht über das Programm katholikentag.de/programm) zu können
– eine kostenfreie Unterkunft in einem Gemeinschaftsquartier oder Zeltlager
– kostenfreie Verpflegung
– das Ticket für den gesamten VVS – Bereich (ÖPNV)
– ein kostenloses Helfendentuch (s.o. Abbildung ähnlich), sowie ein kostenloses Helfenden-T-Shirt.
Welche Voraussetzungen gibt es?
Sie sollten bereit sein an allen Veranstaltungstagen ca. 6 bis 8 Stunden im Einsatz zu sein. Als Einzelhelfende müssen Sie mindestens 18 Jahre sein. Wenn Sie mit einer Gruppe anreisen, liegt die Altersgrenze bei 16 Jahren – selbstverständlich in Begleitung einer volljährigen Gruppenleitung (In Einzelfällen können wir Ausnahmen genehmigen.).
Wie sieht es aktuell mit den Corona-Regelungen für die Helfenden aus?
Aktuell gilt für alle beteiligten Personen, unabhängig ob Helfende, Mitwirkende oder Teilnehmende, dass sie genesen oder geimpft sein müssen (gültiger 2G Status). Wir raten dringend dazu, auch während des Katholikentags täglich die Bürgertests in Stuttgart wahrzunehmen (die Infrastruktur ist gut!). Von allen Helfenden fordern wir bei der Anreise einmalig einen negativen Corona-Test von einer offiziellen Teststation.
Weitere Infos finden Sie unter diesem Link www.katholikentag.de/faq-helfen.
Die Anmeldung als Helfende funktioniert online. Wenn Sie helfen möchten, dann melden Sie sich bis zum 15. März unter diesem Link an: katholikentag.de/helfen/anmeldung-fuer-helfende.
Für Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung per Mail helfen@katholikentag.de oder Telefon +49 711- 20 703 – 843.

Spende an die Polizeistiftung

Die Katholische Gesamtkirchengemeinde bedankt sich bei der Polizei für ihre Arbeit – vor allem in den letzten Monaten. Die letzten 2 Jahre waren für viele Menschen, Einrichtungen und Unternehmen sehr anstrengend und belastend.

Die Polizei setzt sich jeden Tag für die Allgemeinheit ein, muss für Recht und Ordnung sorgen, ist oft der Prellbock für die Politik und die Einschränkungen gerade in der Corona-Zeit. Die Polizei beschließt keine Gesetze, sie sorgt aber für die Einhaltung von Recht und Ordnung, sie schützt die starken und schwachen Menschen in unserer Gesellschaft. Aus diesem Grund wurden 500,-€ an die Polizeistiftung Baden-Württemberg gewährt als kleines Zeichen der Anerkennung für Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte.

Die Polizeistiftung unterstützt Mitarbeiter oder seine Familienangehörigen durch die Gewährung von nicht regelmäßig wiederkehrenden Sach- und Geldleistungen, falls ein Bediensteter der Polizei erhebliche gesundheitliche Nachteile infolge der Dienstausübung erleidet. Das Gleiche gilt für den Fall, dass ein Bediensteter der Polizei in eine unverschuldete Notlage gerät. Aber auch Personen, die ihr bürgerschaftliches Engagement dadurch unter Beweis gestellt haben, dass sie die Polizei bei ihrem Einsatz aktiv unterstützt und dabei erhebliche gesundheitliche Nachteile erlitten haben, können auf diese Art unterstützt werden. Die Hilfen gehen immer direkt an die Betroffenen bzw. ihre Angehörigen. Die Katholische Gesamtkirchengemeinde hat schon in den letzten Monaten weitere Einrichtungen finanziell unterstützt, u.a. das Krankenhaus Sindelfingen und den DRK-Verein.

Impfen und Gespräch

Am Sonntag, 13. Februar 2022, veranstalteten mehrere Katholische Kirchengemeinden im Verbund mit anderen Akteuren einen Impftag „Impfen & Gespräch“. Das Besondere dabei: Vor Ort war nicht nur ein erfahrenes Team aus dem Kreisimpfstützpunkt des Landkreises Böblingen (KIS), sondern es standen auch andere Gesprächspartner*innen bereit, um Bedenken oder Ängsten rund um die Impfung zu begegnen oder Fragen zu diskutieren.

Eine Bericht in der Zeitung können Sie im Presseartikel nachlesen.

 

Segen für die Liebe – für ALLE!

Zusammen mit dem Ansprechbarmobil des Dekanats und der Juse-Schönbuch touren wir an Schulen und Blumenläden und verteilen Segen-to-go.
Abends, um 18 Uhr, laden wir mit Pfarrer Wolfgang Metz zur Segensfeier für alle Liebenden, Singles, WGs… ein.
Kirchplatz St. Maria Sindelfingen und bei schlechtem Wetter in der Kirche.
Gottes Liebe und sein Segen kennen keine Grenzen – lasst das zusammen feiern.
Wir freuen uns auf dich/euch.

„Was fehlt uns, wenn die Christen fehlen?“

Theologische Lektüre zum Feierabend (online) am Mi 02.02. und Mi 23.02.2022, 18.00-19.30 Uhr

Referentinnen: Dr. Christiane Bundschuh-Schramm (HA IV), Annegret Hiekisch (Referentin im Dekanat BB)

Die Wahrnehmung der christlichen Religion in unserer Gesellschaft verändert sich radikal. In seinem Buch „Was fehlt uns, wenn die Christen fehlen?“ analysiert Prof. Matthias Sellmann, renommierter Pastoraltheologe und Sozialwissenschaftler, die Situation und formuliert mit prägnanten Kurzformeln neue Zugänge und Sichtweisen, die das haupt- und ehrenamtliche Engagement befruchten können.

Lektüreangebot Sellmann Februar2022 Flyer

 

Sternsingen mit Segen bekommt viel positive Resonanz

Dieses Jahr waren die Sternsinger*innen wieder auf dem Goldberg unterwegs.

Auf Grund der Pandemie haben wir uns dieses Jahr allerdings dazu entschieden, die Aktion in einer abgewandelten Form durchzuführen. Statt von Tür zu Tür zu ziehen, sind wir mit einer Gruppe Sternsinger*innen am 06.01. mehrere Stationen abgelaufen, um so den Leuten den Segen zu bringen.

Zu unserer großen Freude hat die Aktion viel Anklang gefunden und sowohl auf dem Berliner Platz, wie auch im Vogelpark, beim Haus der Donauschwaben und auf dem Kirchplatz von St. Maria konnten wir Menschen eine Freude mit der Aktion machen und weit über 100 Segensaufkleber verteilen.

Zudem konnten wir mit der diesjährigen Sternsingeraktion bisher Spenden von über 2899,80€ sammeln, welche dem Speisesaal Pio X in Oruro/Bolivien zugute kommen werden.

Sollten Sie die Sternsinger dieses Jahr verpasst haben, würden aber gerne noch einen Segen haben bzw. Geld spenden, können Sie dies über die Website der Gemeinde oder über folgenden Link tuen. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich an das Pfarramt zu wenden.

https://www.sternsinger.de/spenden/spendenaktionen/spendenaktion-anzeigen/?tw_e=7A1C7