Italienische Gemeinde

Die Gemeinde für Katholiken anderer Muttersprachen (GKaM) der Italiener feiert regelmäßig Gottesdienste im Gemeindehaus und in der Kirche St. Maria. Es gibt eine Rosenkranzgruppe und es ist möglich an der Erstkommunion- und Firmvorbereitung in italienischer Sprache teilzunehmen.

Seit über 40 Jahren besteht die Italienische Gemeinde Santa Maria di Lourdes auf dem Goldberg. Familien, die überwiegend aus Süditalien stammen, erleben hier Begegnungen, in denen sie durch zwischenmenschliche Beziehungen einen Hauch von ihrer Heimat atmen können.

Wir sind eine Gemeinde mit ca.1200 Personen. Schon 3 Generationen, die uns in den Jahren begleitet haben und weiterhin am Leben und Aktivitäten unserer Gemeinde begleiten.

So wie auch einige Pfarrer wie z.B. Don Eduardo, Don Nereo, Don Antonio u.a. die unsere Gemeinde geführt haben.

Bewusst sind sich die italienischen Christen über eines. Wo immer sie sich befinden, egal im welchem Erdteil man ist, fühlt man sich doch wie in einer Familie und zuhause. Denn wir alle sind Gottes Kinder. Wenn auch weit weg von der Heimat, tragen wir die Traditionen im Herzen. So wird der 19. März, San Giuseppe und gleichzeitig Vatertag für uns Italiener, in unserer Gemeinde gefeiert. Die Frauen und Männer arbeiten 4 Tage lang bis zu 14 Stunden am Tag, so dass am 18. März Punkt 12 Uhr der Opfertisch fertig ist und die Gläubigen ihn besuchen können. Dies wird hauptsächlich in Sizilien gefeiert. Ein Ereignis, das die Familie von Nazareth inspiriert. Es werden bedürftige Familien für dieses Mahl auserwählt.

Dies ist nur ein Teil unserer Aktivitäten. Wir sind am Weihnachtsbazar vor Ort. Auch ein Benefizessen für die Opfer des Erdbebens von Amatrice wurde letztes Jahr veranstaltet. Unser Pastoralrat, hilfreiche und ehrenamtliche Christen unterstützten unsere Gemeinde und Pfarrer Don Désiré Matand.

Es gibt den Chor der sich wöchentlich trifft, unseren Kindernachmittag, und neu dazu gibt es eine Tanzgruppe die sich zweimal im Monat trifft. Biblische Treffen jeweils Samstag um 18:00 Uhr, Rosenkranzgebet, Dienstag und Donnerstag Gottesdienst und vieles mehr.

Wie man sieht, ist es eine lebende Gemeinde, in der jeder willkommen ist.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an unser Pfarrbüro.