Gottesdienst unter Auflagen

 

  1. Eine Anmeldung für die Gottesdienste ist ab dem 1. August nicht mehr notwendig. Die Plätze sind jedoch immer noch bedingt durch die Abstandsregelung limitiert; deshalb bitten wir Sie rechtzeitig zu kommen und weiterhin einen Mund-Nasenschutz mitzubringen, den Sie bitte beim Betreten und Verlassen der Kirche tragen. Am Platz kann der Mund-Nasenschutz abgenommen werden.
  2. Personen mit Krankheitssymptomen können nicht am Gottesdienst teilnehmen.  Am Kircheneingang besteht die Möglichkeit zur Handdesinfektion.
  3. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Mitfeiernden, da wir einen Mindestabstand von 1,5 Metern nach allen Seiten hin gewähren müssen. (Familienmitglieder die in häuslicher Gemeinschaft leben, dürfen jedoch bei einander sitzen.) Auch beim Betreten und Verlassen der Kirche sowie beim Kommuniongang ist immer ein Abstand von 1,5 Metern einzuhalten. Die jeweiligen Laufwege sind gekennzeichnet und zu beachten.
  4. Ein gemeinsames Singen ist nicht möglich. Für das stille Mitlesen der Lieder, die ein/e Kantor/in vorsingt oder für das persönliche Gebet bringen Sie nach Möglichkeit bitte Ihr eigenes Gotteslob mit.

Liebe Gemeindemitglieder, diese Regeln, die von unserer Diözese vorgegeben sind, werden Sie hoffentlich nicht abschrecken. Wir befinden uns nach wie vor in einer außergewöhnlichen Situation, und die Frage ist, wie wir zwei Anliegen – das Bedürfnis, miteinander Gottesdienst zu feiern und die Verhinderung weiterer Infektionen – in Einklang bringen können. Sollten Sie unter diesen Bedingungen nicht in den Gottesdienst kommen wollen oder sich zu einer der Risikogruppen zählen, besteht nach wie vor die Möglichkeit, den Gottesdienst am Sonntag per Live-Stream mit dem Bischof aus dem Dom St. Martin in Rottenburg oder im ARD bzw ZDF Fernsehen zu erleben.

Ich wünsche Ihnen weiterhin ein gutes Durchhaltevermögen in dieser Krisenzeit! Bleiben Sie mit Gottes Segen gesund!

Ihr Pfarrer M. Ziegler, Administrator